.

Affalterbacher-Sch├╝tzenbiker ziehen wieder ihre Runden

Affalterbacher-Sch├╝tzenbikerAm 14.09.2014 starteten die Affalterbacher-Sch├╝tzenbiker nach l├Ąngerer Abstinenz (gut 10 Jahren) wieder eine Motorrad-Ausfahrt.┬áAn den Tagen zuvor hatte es aus K├╝beln gesch├╝ttet.┬á

Doch der Wettergott war an diesem Tag gut gestimmt. Trotz einer Regenwahrscheinlichkeit von 30% lie├čen wir uns nicht abschrecken. Am Sch├╝tzenhaus fuhren wir mit acht Motorr├Ądern und 10 Leuten los.
Aus Sicherheitsgr├╝nden hat unser Regensucher Ralf (auch H├Ąuptling Donnerwolke genannt) die Aufgabe des Leittiers an Matze abgegeben. Zun├Ąchst ging der Weg Richtung Berglen. Von dort dann weiter ├╝ber malerische H├╝gel mit feinen Kurven und sch├Ânen Landschaften Richtung Bad Urach, M├╝nsingen, Marbach (Gest├╝t), Gomardingen und Holzelfingen. Einmal war der Ausblick durch Nebel empfindlich gest├Ârt und ab und an wollte Tobi ausbrechen und einen anderen Weg einschlagen, doch Leittier Matze konnte seine Herde immer┬á wieder einfangen und zusammenf├╝hren. Um die Mittagszeit st├Ąrkten wir uns an der Burg Lichtenstein.┬á Von dort schlugen wir den R├╝ckweg mit Blick auf Hohenzollern ein. Der kr├Ânende Abschlu├č fand sich, nachdem die Sonne durchbrach, in einer Eisdiele.


Fazit: Alle fanden es toll in alten Erinnerungen zu schweben. Matze hat alle - Verzeihung┬árestlos┬áalle - Wolken umfahren. Bald wollen wir eine l├Ąngere Ausfahrt auch mit ├ťbernachtung starten.

 

(Foto. SV Affalterbach)


Heimniederlage zum Saison Start

Heimniederlage zum Saison Auftakt

Mit einer Niederlage startete die 3.Luftgewehr Mannschaft in die neue Saison in der Bezirksliga.

Man unterlag klar 4:1 der Heilbronner Sch├╝tzengilde. Bester Sch├╝tze auf Seiten der Affalterbacher war Anja Mesmer, die bei ihrer Prim├Ąre in der Bezirksliga mit 370 Ringen den einzigen Punkt an diesem Tag f├╝r die Affalterbacher holte.


Erster Rundenwettkampf der Seniorensch├╝tzen in der h├Âheren Klasse

Nachdem die Rundenwettkampfleitung des Sch├╝tzenkreises Waiblingen, in dem wir Seniorensch├╝tzen des SV Affalterbach mitschie├čen, erstmals f├╝r die Saison 2012/2013 drei Wettkampfklassen A, B und C eingerichtet hatte, sind wir letztes Jahr von der C-Klasse in die B-Klasse aufgestiegen. In dieser Klasse bestritt die durch Krankheit geschw├Ąchte Mannschaft nun am 9. Oktober ihren ersten Kampf gegen den SSV Hohenacker.

Leider konnte dieses Mal Werner Krauss, der bisher immer einer unserer wichtigen Leistungstr├Ąger war, nicht mitschie├čen und auch alle anderen Mitglieder der Mannschaft schw├Ąchelten etwas gegen├╝ber den k├╝rzlich bei der internen Leistungskontrolle erzielten ÔÇ×HeimergebnissenÔÇť. Doch bei Werners Leistungen, die er im vergangenen Jahr brachte, h├Ątten wir den Kampf, der mit nur 4 Ringen Unterschied (858 Ringen zu 862 Ringen) zugunsten des SSV Hohenacker ausging, vermutlich trotzdem gewonnen. Die Ergebnisse der in die Wertung gekommenen Sch├╝tzen von Hohenacker waren mit 288 Ringen und zwei Mal 287 Ringen sehr ausgeglichen, w├Ąhrend bei uns Cordula Gall 283 Ringe, Reinhold Krehl 284 Ringe und Roland Combosch 291 Ringe erzielten.

Um die B-Klasse zu halten, brauchen wir in der Zukunft aber h├Âhere Ergebnisse. Der Durchschnitt der in der B-Klasse verbliebenen Mannschaften betrug in der letzten Saison zwischen 861 und 869 Ringen und der n├Ąchste Gegner SK Fellbach-Schmiden, den wir am 23. Oktober zu Hause empfangen werden, hatte in der letzten Saison einen Durchschnitt von 865 Ringen. Wollen wir deshalb hoffen, dass uns der Werner in knapp 2 Wochen mit seinen gewohnt guten Ergebnissen wieder unterst├╝tzen kann. Wenn dann auch noch die anderen Mannschaftsmitglieder ihre ├╝blichen ÔÇ×HeimergebnisseÔÇť bringen, dann brauchen wir um den Klassenerhalt keine Sorge zu haben.


Gelungene Heimpremiere

Fabian MesmerMit einem souver├Ąnen 5:0 ├╝ber den SV Eutendorf 2 in der Kreisoberliga Luftgewehr feierte die vierte Mannschaft eine gelungene Heimpremiere.

Mit einer pers├Ânlichen Bestleistung schloss Fabian Mesmer seinen ersten Wettkampf in der Kreisoberliga mit 312 Ringen ab und setzte sich sicher gegen Wolfgang Gesierich durch. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Cornelia Heinecken, sie gewann zwar auf der Position zwei mit 337:327 Ringen gegen Alexander Jankowski war aber mit dem Ergebnis in keinster Weise zufrieden. Mit leichten Startschwierigkeiten hatte Anja Mesmer zu k├Ąmpfen. Nach der ersten Serie lag sie nur einen Ring vor Harald Kunze, der 87 Ringe vorlegte. Am ende konnte sie sich dann aber sicher mit 368:350 Ringen durchsetzten. Die Schlusspunkte f├╝r Affalterbach setzten Gernot und Julian Mesmer, die sich sicher mit 346:326 Ringen und 364:340 Ringen durchsetzten konnten.

Ergebnisse

 

(Fabian Mesmer Foto:SV Affalterbach)


Mit Kampfgeist zum Sieg

Joachim SommerMit einem 3:2 Sieg kehrte die dritte Luftgewehr Mannschaft von ihrem Bezirksliga Wettkampf in G├╝glingen zur├╝ck.
Die stark geschw├Ąchte Mannschaft zeigte Kampfgeist und wurde am Ende mit dem Sieg belohnt.

Zu alter st├Ąrke fand Eva Happold zur├╝ck, die nach ihrem Wettkampf 380 Ringe verbuchen konnte, und sich mit diesem Ergebnis sicher gegen Sven Seidler mit 371 Ringe durchsetzte.

Spannender machte es Joachim Sommer, er hatte es auf Position 4 mit Maren Michalski zu tun. Die beiden lieferten sich lange Zeit ein Kopf an Kopf rennen, am ende hatte Joachim Sommer die besseren Nerven und setzte sich mit 370:364 Ringen durch. Den Sieg Punkt f├╝r Affalterbach holte Cornelia Heinecke, die sich sicher mit 361:348 gegen Michaela Seidler durchsetzten konnte.

Ergebnisse

 

(Joachim Sommer Foto:SV Affalterbach)


Senioren des SV Affalterbach ÔÇô Es geht bergauf ÔÇŽ

Werner KraussAm Nachmittag des 30. Oktober bestritten die Senioren des SV Affalterbach auf dem heimischen Schie├čstand ihren zweiten Rundenwettkampf in der Kreisliga des Sch├╝tzenkreises Waiblingen gegen die Mannschaft der Sch├╝tzenkameradschaft Fellbach-Schmiden. Wenn auch etwas z├Ąh, geht es nun doch bergauf mit den Ergebnissen, obgleich wir noch nicht dort sind, wo wir hinwollen und auch ÔÇôm├╝ssen, wenn wir die B-Klasse der in 3 Leistungsklassen A, B und C eingeteilten Gesamttabelle des Kreises Waiblingen halten wollen.

Dieses Mal konnten wir mit 863 Ringen zu 856 Ringen die Oberhand behalten wobei Werner Krauss mit 284 Ringen, unser 89-j├Ąhriger Ehrenobmann Erich Bertele mit wirklich beachtenswert ausgezeichneten 288 Ringen und Roland Combosch mit 291 Ringen zum Sieg beigetragen haben.

├ťberraschend f├╝r uns Sch├╝tzen bekamen wir, w├Ąhrend der Wettkampf lief, pl├Âtzlich Besuch von 2 uns nicht bekannten Personen, einem Mann mit Fotoapparat und einer Dame mit Notizblock. Wie sich herausstellte, waren dies ein Fotoreporter und eine Redakteurin von der Marbacher Zeitung, die unser r├╝hriger Referent f├╝r Presse und ├ľffentlichkeitsarbeit Holger B├Ą├čler ohne unser Wissen eingeladen hatte und die tats├Ąchlich gekommen sind, ohne ihren Besuch zuvor anzuk├╝ndigen. Verschiedene Mitglieder unserer Mannschaft wurden von der im Schie├čsport nicht bewanderten Dame ├╝ber unsern Sport im Allgemeinen und ├╝ber das Seniorenschie├čen im Besonderen befragt, w├Ąhrend der Fotograf einigen Bilder machte. Man darf gespannt sein, was dann in der Zeitung berichtet wird.

Nachdem im Anschluss an den Wettkampf den Mannschaften in der Sch├╝tzengastst├Ątte das Gesamt- und die Einzelergebnisse des Wettkampfes bekannt gemacht worden sind, klang der Nachmittag bei einem gem├╝tlichen Beisammensein mit den Kameraden der SK Fellbach-Schmiden aus, die sich ├╝ber unsere Gastfreundschaft gefreut und sich daf├╝r herzlich bedankt haben.

 

(Werner Krauss Foto SV Affalterbach)


Knut Boettig zum Ehrenmitglied ernannt

Knut Boettig

Unser Mitglied Knut Boettig wurde beim Saisonauftakt der 2. Bundesliga f├╝r sein langj├Ąhriges Engagement im Sch├╝tzenverein Affalterbach zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Bei seiner kurzen Laudatio w├╝rdigte Tobias H├Âhla das Engagement von Herr Boettig in der Jugendarbeit sowie seine Arbeit rund um den Schie├čsport. Wir sind Stolz darauf einen so

angagierten Mann bei uns im Verein zu haben.

 

(Knut Boettig Foto: SV Affalterbach)


Bundesliga Start nach Ma├č

Team 2014/2015Einen Auftakt nach Ma├č hatte unsere Luftgewehr Mannschaft zum Saison Auftakt┬á in die zweite Bundesliga.

Im eigenen Sch├╝tzenhaus besiegte der SVA den SV Ebhausen mit 4:1 und den SSV Kronau mit 3:2.

Die ca.150 Zuschauer die den Weg am Sonntag ins Sch├╝tzenhaus unterhalb des Lembergs fanden, erlebten vier Spannende Wettk├Ąmpfe und eine tolle Stimmung.

 

Der SV Affalterbach sagt herzlichen Dank an alle Helfer die dazu beigetragen haben diese Veranstaltung durchzuf├╝hren. Ein herzliches Dankesch├Ân geht auch an den WSV 1850 der uns das Modell des geplanten Schulungszentrums zur Verf├╝gung gestellt hat. Hier der Link zum Film

 

(Bundesliga Mannschaft Foto: SV Affalterbach)


Martin Leibig verst├Ąrkt den SV Affalterbach

 

Martin Leibig verst├Ąrkt den SV AffalterbachDer aus Oberbayern stammende Martin Leibig wird den SV Affalterbach in der kommenden Saison in der Landesliga sowie in der 2. Bundesliga verst├Ąrken.

 

Der 27 j├Ąhrige ist im Nationalkader mit der Armbrust und konnte dort schon einige Erfolge verzeichnen.

Unter anderem wurde er Vizeweltmeister mit der Mannschaft 2014 und Deutscher Meister 2014 ├╝ber die 10 Meter Distanz.

 

Wir freuen uns einen weiteren Erfolgreichen Sch├╝tzen beim SV Affalterbach begr├╝├čen zu d├╝rfen.


Wir Gratulieren

Zeitungsbericht Beate Gau├č

 

 

Der SV Affalterbach Gratuliert Beate Gau├č zum Gewinn der Weltmeisterschaft in der Disziplin KK 3 Stellung und KK 50 Meter liegend

 

(LKZ 13.09.2014)


Seniorenschie├čen in Besigheim

Roland Combosch Seniorenschie├čen 2014

 

Am vergangenen Samstag fand auf dem Gel├Ąnde des Sch├╝tzenverein Besigheim das j├Ąhrliche Seniorenschie├čen des Sch├╝tzenbezirks Unterland statt.

Insgesamt gingen 37 Senioren in 3 Altersklassen in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole aufgelegt, sowie 50 und 100 Meter mit dem KK-Gewehr an den Start.

Den SV Affalterbach vertraten bei dieser Veranstaltung Roland Combosch, der mit dem Luftgewehr und der Luftpistole antrat sowie Erich Bertele, der ebenfalls mit dem Luftgewehr teilnahm.

Roland Combosch, der in der Altersgruppe 2 an den Start ging erreichte mit dem Luftgewehr 189 Ringe, dass ihm einen Platz im Mittelfeld einbrachte. Mit der Luftpistole erreichte er 194 Ringe und konnte sich damit den 2. Platz sichern.

Erich Bertele startete in der Altersgruppe 3 und kam auf 177 Ringe, was ebenfalls zu einem Platz im Mittelfeld reichte.

Zu erw├Ąhnen sei noch, dass Erich Bertele an diesem Tag der ├Ąlteste Teilnehmer war.

(Foto: Rudolf Haller)


Seniorenschie├čen in Besigheim

Und wieder haben die Senioren ihren Rundenwettkampf gewonnen

Wenn man ├Ąlter wird, hat man eben den einen oder anderen kleinen Schaden, der repariert werden muss. Und weil Gesundheit immer wichtiger als Sport ist, muss man Priorit├Ąten setzen und die anstehenden Reparaturen machen lassen, damit sp├Ąter Sport wieder m├Âglich ist. Deshalb sind uns beim vergangenen Rundenwettkampf 2 Sch├╝tzen von der 5 Mitglieder starken Stamm-Mannschaft ausgefallen. Es wurde dar├╝ber gewitzelt, dass dadurch in jedem Fall die ├╝brig gebliebenen drei in die Wertung kommen werden. Es werden immer die drei besten Ergebnisse von den f├╝nf Mannschaftssch├╝tzen gewertet und es ist nat├╝rlich das Bestreben eines jeden Mitgliedes der Mannschaft in die Wertung zu kommen. Diesmal war das von vornherein geregelt!


Obwohl Beutelsbach mit 856 Ringen (von 900 m├Âglichen) gegen├╝ber dem Hinkampf (841 Ringe) eine starke Leistung zeigte (der beste von dort schoss diesmal 299 Ringe, w├Ąhrend das beste Ergebnis bei uns nur 295 Ringe betragen hatte), konnten wir durch die hervorragende Leistung von unserer in letzter Zeit konstant stark schie├čenden Cordula Gall (285 Ringe) mit der Mannschaft 859 Ringe erreichen. Das Ergebnis h├Ątte auch noch besser ausfallen k├Ânnen, wenn der Senior unserer Mannschaftssch├╝tzen┬áReinhold Krehl (279 Ringe) seine ├╝bliche Leistung h├Ątte abrufen k├Ânnen, die rund 10 Ringe h├Âher liegt. Trotz allem konnten wir aber unsere Spitzenposition in unserer Gruppe auf einen Vorsprung von 20 Ringen gegen├╝ber dem Zweitplatzierten Waiblingen ausbauen, nachdem wir zuerst 13 Ringe vorne lagen, dann aber 2 Ringe hinter Waiblingen zur├╝ck fielen um uns dann wieder um 11 Ringe und dann um 19 Ringe gegen├╝ber Waiblingen zu verbessern. Nach dem n├Ąchsten und zugleich in dieser Saison letzten Rundenwettkampf, der in 1 ┬Ż Wochen gegen die Svgg Beutelsbach-Str├╝mpfelbach dort stattfindet, wird sich zeigen, ob wir den erhofften Aufstieg in die n├Ąchsth├Âhere Gruppe erreicht haben werden.
RC

Und wieder haben die Senioren ihren Rundenwettkampf gewonnen

Ostereierschie├čen 2014

Plakat Ostereierschie├čen 2014 (Diese Datei existiert leider nicht mehr.)


Ostereierschie├čen 2014

Knut Boettig mit dem Ehrenkreuz in Silber vom Deutschen Sch├╝tzenbund ausgezeichnet

 

Diese sehr hohe Ehrung wurde beim Landessch├╝tzentag in Biberach/Ri├č an Knut Boettig verliehen. Die Ehrung erhielt er vom Vizepr├Ąsidenten des Deutschen Sch├╝tzenbundes J├╝rgen Kohlheim und der Landesobersch├╝tzenmeisterin Hannelore Lange ├╝berreicht.

In seiner Laudatio z├Ąhlte der 2. Landessch├╝tzenmeister und Vorsitzende des Landesehrungsausschusses Klaus Koch einige herausragenden Leistungen von Knut Boettig auf:

- Knut Boettig war ├╝ber 10 Jahre Mitglied des Sportausschuss des Deutschen Sch├╝tzenbundes,
- seit ├╝ber 12 Jahren ist er Trainer im Landesleistungszentrum in Pforzheim,
- als Trainer und Betreuer ist/war er bei Internationalen Wettk├Ąmpfen u.a. in Luxemburg,
- seit 1996 ist er als Trainer und Teamleiter erfolgreich mit der Bundesliga Luftgewehr-Mannschaft:
- Mit der Bundeslige-Luftgewehrmannschaft u.a.: 3 mal Deutscher Meister, 1 mal Vizemeister, 
- 2 mal Mitorganisator des Bundesliga-Finales in Affalterbach
- bis heute Teamchef in der 2. Bundesliga mit dem SV Affalterbach. 
- In der vergangenen Saison wurde er mit seiner Mannschaft Vizemeister in der 2. Bundesliga S├╝dwest

 

Auf Vereinsebene war Knut Boettig 20 Jahre Obersch├╝tzenmeister und von 2008 bis 2013 Sportleiter beim SV Affalterbach.

Die Vorstandschaft des SV Affalterbach gratuliert recht herzlich zu dieser seltenen Ehrung

 

 

Ehrung Knut Boettig


Knut Boettig mit dem Ehrenkreuz in Silber vom Deutschen Sch├╝tzenbund ausgezeichnet

Landesmeisterschaft 2014

Insgesamt konnten sich 15 Starter vom SV Affalterbach f├╝r die diesj├Ąhrigen Landesmeisterschaften qualifizieren.
4 Sch├╝tzen feierten ihre Premiere auf der Landesmeisterschaft 2014 darunter war Fabian Mesmer der in der Disziplin Luftgewehr und Luftgewehr 3 Stellung an den Start ging, er erreichte dabei im Luftgewehr bei einem Starterfeld von mehr als 100 Starter den 100 Platz und Platz 44 im Dreistellungskampf bei seinem Deb├╝t. Marvin Stuber kam mit dem Luftgewehr bei seiner Premiere auf Platz 142.
Einen guten Tag erwischte Julian Mesmer der mit 371 Ringen sich den 11 Platz und Platz 12 im Luftgewehr 3 Stellung sichern konnte.
Ebenfalls einen gute Tag erwischten unsere M├Ądels in der Juniorenklasse Britta Weil, Alexandra Penzeck und Isabell Kohnle erreichten die Pl├Ątze 7, 14 und 15 und einen hervorragenden 4 Platz in der Mannschaftswertung.
Mit einem starken Damenfeld hatten es Loraine Schaible, Gabriele Kunz und Nicole Beutelsbacher zu tun. Sie sicherten sich die Pl├Ątze 34, 48 und 59 und den neunten Platz in der Mannschaftswertung mit dem Luftgewehr. In der gleichen Besetzung konnten sie sich ebenfalls in der Disziplin KK 3X20 Qualifizieren und erreichten mit der Mannschaft einen 9 Platz.
Cornelia Heinecke qualifizierte sich in der Disziplin KK 50 Meter liegend f├╝r die Landesmeisterschaften und kam am Ende mit 568 Ringen auf Platz 13.
Ein alter Hase hingegen was Landesmeisterschaften angeht ist Melanie Dreier, die regelm├Ą├čig mit der Luftpistole an den Start geht und dieses Jahr mit 349 Ringen sich auf Platz 26 wieder fand. Besser machte es bei ihrer Premiere Julia Leye, die sich ├╝ber Platz 21 und 355 Ringe freuen durfte. Mit einer leichten Nervosit├Ąt hatte Jacub Rogale bei der Landesmeisterschaft zu k├Ąmpfen, die er aber sehr schnell abgelegt hat und Platz 25 erreichen konnte.
Tolle Erfolge konnten auch einer unserer Senioren feiern. Roland Combosch kam mit 291 Ringen auf Platz 29 mit dem Luftgewehr Aufgelegt.


Landesmeisterschaft 2014